Renishaw MH8

Der MH8 ist ein manuell indexierbarer Dreh-/Schwenkkopf mit M8-Messtasteraufnahme.

Der MH8 Messtaster wurde für den Einsatz auf kleinen, manuell.geführten Koordinatenmessgeräten entwicklet und kann mit allen Messtastern mit M8-Gewinde verwendet werden. Um die Reichweite des Messtasters zu erhöhen, kann eine 50mm Verlängerung verwendet werden.

Der MH8 ist mit zwei indexierbaren Gelenkachsen A und B versehen. Die Messtasteraufnahme befindet sich auf dem Gelenk der A-Achse, über die der Messtaster von 0° bis auf 90° in der Z-Ebene geschwenkt werden kann. Die B-Achse kann den Messtaster auf der Ebene X-Y um ±180° bewegen.

Über einen hebelbetriebenen Mechanismus werden beide Achsen zum Messen des Werkstückes in der gewünschten Position verriegelt. Die Achsen werden entriegelt, um eine freie Dreh-/ Schwenkbewegung in eine andere Position zu ermöglichen. Die zum Messen des Werkstückes erforderlichen Positionen können in beiden Achsen in 15° Schritten eingestellt werden. Insgesamt stehen also 168 Positionen zur Verfügung.

Im verriegelten Zustand des MH8 befindet sich die Messtasterkonfiguration in einer kinematisch reproduzierbaren räumlichen Position. Dies bedeutet, dass die Messtasterkonfiguration nur einmal in der für die Messaufgabe erforderlichen Position kalibriert werden muss. Danach kann diese Position immer wieder exakt eingenommen werden.

Ein rotes LED an der Frontseite des MH8 Tastkopfes zeigt den Status des Messtasters an. Das LED kann von der KMG-Steuerung oder von einem Renishaw Messtaster Interface betrieben werden. Normalerweise leuchtet die LED im Ruhezustand und erlischt bei ausgelenktem Messtaster, um damit ein Tastsignal anzuzeigen.

Der elektrische Anschluss erfolgt über eine 5-polige DIN Steckverbindung.